Vor jeder logopädischen Therapie wird eine ausführliche Diagnose durchgeführt,

die alle sprachlichen und kommunikativen Leistungen des Patienten erfasst.

Sprachstörungen:
    • verspäteter Sprachbeginn (late talker)
    • Aphasie (Sprachstörungen, nach einem Schlaganfall, Hirnblutung, Trauma oder Hirntumor)
    • Sprachentwicklungsstörung
    • Sprachentwicklungsverzögerung


Sprechstörungen:
  • Apraxie (gestörte Sprechsteuerung)
  • Dysarthrie (Störung der Sprechmotorik z.B. bei Parkinson)
  • Facialisparese
  • Phonetische Störung bei Kindern (Laute können nicht gebildet werden z.B. aufgrund eines muskulären Ungleichgewichts, Lispeln)
Stimmstörungen:
    • Funktionelle Stimmstörungen (heisere, raue Stimme aufgrund einer nicht belastbaren Stimme)
    • Organische Stimmstörung (Stimmstörung aufgrund einer Erkrankung oder Operation)

 

Schluckstörung:
  • Myofunktionelle Störung (Störung des Schluckmusters mit Auswirkungen auf das Sprechen und die Zahnstellung bzw der Kieferformung)
  • Dysphagie (Schluckstörung aufgrund neurologischer Defizite, z.B. nach einem Schlaganfall)
Hörstörungen:
  • Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen (Störung der Hörwahrnehmung in Bezug auf das Trennen von Stör- und Nutzschall, Lauterkennung, auditive Merkfähigkeit, sowie die Ausbildung der phonologischen Bewusstheit im weiteren und engeren Sinne)

Miriam Schwarz, Annika Zill
Tel.: 06306 / 9924250
Wilensteinerweg 4
67705 Trippstadt

Das Wilensteiner